Die Welt der Mobilität wird heute entscheidend geprägt durch die Energiewende und die Forderung nach immer geringeren Schadstoffemissionen. Das betrifft in vielen Belangen auch die Luftfahrt.

Für die allgemeine Luftfahrt ist der Verbrennungsmotor die dominierende Antriebsquelle. Der hohe gravimetrische und volumetrische Energiegehalt flüssiger Energieträger sowie die Leistungsdichte moderner Flugmotoren sind dabei die wesentlichen Gründe. Der verbrennungsmotorische Antriebsstrang ist seit Jahrzehnten robust und zuverlässig im Einsatz und gewährleistet akzeptable Gesamtkosten im Flugbetrieb. Jedoch wird die Forderung nach einem CO2-armen, CO2-neutralen oder CO2-freien Betrieb die Entwicklung in den kommenden Jahren prägend bestimmen. Hier gilt es, bestehende Systeme mit regenerativen Kraftstoffen oder als Hybride konsequent weiterzuentwickeln, aber auch das Antriebssystem komplett neu zu denken. Zukünftige Antriebssysteme werden damit erheblich komplexer. Ihre Entwicklung und gesamtsystemische Bewertung hinsichtlich Kosten und Nutzen kann nur unter Anwendung von innovativen Simulations-und Testmethoden gelingen.

Antriebssystem für die allgemeine Luftfahrt, oder General Aviation Propulsion Systems, GAPS, sind seit Etablierung des Lehrstuhls „Verbrennungsmotoren“ an der TU Dresden traditioneller und elementarer Bestandteil von wissenschaftlicher Forschung und praxisorientierter Lehre. Dieses Feld wurde in den letzten zwei Dekaden konsequent vom singulären Motor auf komplexe Antriebssysteme ausgebaut. Die methodische Breite des Lehrstuhls, d. h. der modulare Werkzeugkasten von Forschung und Entwicklung, reicht von der Berechnung komplexer Systeme bis zum Experiment unter Einsatzbedingungen, sowohl auf dem Prüfstand als auch im Flugzeug.

Die GAPS-DRESDEN bietet als Expertenveranstaltung eine ausgezeichnete Plattform für den Austausch zu aktuellen Fragestellungen und zukünftigen Herausforderungen. Sie verdichtet bestehende Netzwerke zwischen Antriebssystemanbietern, Komponentenherstellern, Fluggerätebauern, Ingenieurdienstleistern, Betreibern, Aufsichts- und Zulassungsorganisationen sowie Vertretern der Gesetzgebung und eröffnet neue Anknüpfungspunkte für effiziente und nachhaltige Antriebssysteme in der allgemeinen Luftfahrt.

Themenschwerpunkte

  • Entwicklungen bei Gesetzgebung, Zulassung und Normung
  • Konventionelle und regenerative Kraftstoffe
  • Konzepte zur Emissionsreduzierung
  • Neue Komponenten, Motoren und Antriebssysteme
  • Herausforderungen in der Systemintegration
  • Numerische Entwicklungsmethoden
  • Werkzeuge der experimentellen Erprobung
  • Innovative Steuerungssysteme und On-Board-Diagnose
  • Prädiktive Instandhaltung und künstliche Intelligenz

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am 27. September 2022 in Dresden!

Die Einreichung von Beiträgen (deutsch oder englisch) ist noch bis 30. Juni 2022 möglich, die Teilnahme als Referent ist kostenfrei.

Im Rahmen der begleitenden Fachausstellung haben Sie die Möglichkeit, ihre Produkte, Verfahren und Leistungen zum Thema vorzustellen und durch persönliche Beratung zu erläutern. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.

Sonnige Grüße und einen guten Flug wünscht das GAPS-Team aus Dresden!